Sicherheit

Um Unfälle zu vermeiden, ist es besonders wichtig die folgenden acht Kletterregeln zu beachten und unbedingt einzuhalten:
 
1.  Seilende absichern
2.  Partnercheck und Selbstkontrolle
3.  Sicherungsgerät richtig bedienen
4.  Beim Sichern: die richtige Position einnehmen
5.  Auf Fühlung sichern, kein Schlappseil
6.  Beim Klettern im Vorstieg: Clippen aus stabiler Position, kein Schlappseil
7.  Doppelte Absicherung an der Umlenkung
8.  Kontrolliert ablassen

Wir legen großen Wert auf Sicherheit. Nur so können wir die Risiken, die der Klettersport naturgemäß mit sich bringt, auf ein Minimum reduzieren.
 
Die Wand ist mit einer ausreichenden Anzahl von Sicherungspunkten versehen, die mit einem Abstand von etwa einem Meter das Sturzrisiko minimieren.
 
Das Benutzen der Kletteranlage erfolgt auf eigenes Risiko, eigene Gefahr und eigene Verantwortung. Eigenständiges Klettern/Sichern ist nur erlaubt, wenn entsprechende Kenntnisse nachgewiesen werden (Nachweis Toprope bzw. Vorstieg).
Diese Fertigkeiten können beim „Climbing up Wathlingen e.V.“ erworben werden. Eine Gewährleistung des Vereins kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Nachweis Toprope:

Zielgruppe sind Anfänger und Personen, die das Klettern „irgendwie“ gelernt haben.
Ziel ist selbstständiges Topropeklettern. Zum Erwerb müssen das Anseilen, Einlegen der Sicherung, Partnercheck und Selbstkontrolle, Ablassen und natürlich das Klettern selbst jeweils als Kletternder und als Sichernder nachgewiesen werden.

Nachweis Vorstieg:

Hier werden die Fertigkeiten aus dem Nachweis Toprope um Vorstiegsichern, Sicherungsverhalten, im Vorstieg klettern und Verhalten an der Umlenkung erweitert.

Die Regeln zur Benutzung der Kletterwand können im Download-Bereich herunter geladen werden.